Offside
Nearside
Tailshot
Neckshot
Mannschaften und Spieler
Ersatzspieler
Ausrüstung der Spieler
Drogenmißbrauch
Pferde
Ausrüstung der Pferde
Pferdefürsorge
Auszeichnungen für Pferde
Turnierleitung
Schiedrichter und Oberschiedsrichter
Torrichter
Zeitnehmer und Spielberichtführer
Spielfeldmaße
Der Ball
Das Spielfeld
Oberschiedsrichter
Schiedsrichter
Einige Regeln
Zeitnehmer
Schriftführer
Torrichter
Mannschaften und Spieler

Mannschaften und Spieler

DAS SPIELFELD
Mannschaften und Spieler
a. Die Anzahl der Spieler ist auf beiden Seiten auf je 4 Spieler begrenzt. Mannschaft und Spieler müssen entsprechend qualifiziert sein, um an einem Turnier und Spiel teilnehmen zu können. Die Bedingungen für offizielle Turniere sind im Kapitel E und die Regeln für Spiele im Kapitel F zu finden.
b. Eine Mannschaft muss ein Anmeldeformular ausfüllen, um an einem Turnier teilnehmen zu können. Die Anmeldung sollte möglichst 3 Namen von Spielern enthalten, die dem mindest Handicap des Turniers entsprechen. Die Turnierleitung überprüft die Richtigkeit der Anmeldung. Eine Anmeldung kann noch bis zu 48 Stunden vor Spielbeginn geändert oder ergänzt werden, vorausgesetzt, dass die Turnierleitung zustimmt und den anderen Mannschaften Mitteilung gemacht wird. Danach wird eine Änderung der Meldung als Ersatzmeldung betrachtet.
c. Wird das Handicap eines Spielers nach der Nennung des Teams für ein Turnier während der Saison erhöht, kann die Mannschaft mit dem höheren Handicap an dem Turnier teilnehmen. Ausnahme: bei Ersatzspielern Ð siehe Anmerkung.
d. Ist eine Mannschaft bei einem Turnier gemeldet und die Auslosung bzw. der Spielplan bereits bekannt gegeben, kann die Meldung nicht mehr zurückgezogen werden, es sei denn, dass in außergewöhnlichen Umständen die Turnierleitung zustimmt. Die Rücknahme einer Nennung ohne Genehmigung der Turnierleitung ist unzulässig. Es wird vorgeschlagen, dass die Anmeldeformulare einen entsprechenden Hinweis enthalten. Bei Nichtbeachtung hat die Turnierleitung die Möglichkeit, einen diesbezüglichen Bericht an den DPV Disziplinarausschuss zu geben, und auch die Möglichkeit, das Team zu disqualifizieren.
e. Ein Spieler darf während des Spiels das Feld ohne Erlaubnis des Schiedsrichters nicht verlassen. Tut er es dennoch, wird er vom Schiedsrichter angezeigt. Der Spieler wird automatisch für einen Monat gesperrt. Die Sperre bezieht sich auf das Spiel- und Turniergeschehen des Clubs. Eine Ausnahme ist, wenn
i. der Spieler innerhalb von 24 Stunden eine schriftliche Erklärung abgibt, die von der Club- oder Turnierleitung akzeptiert wird.
ii. der Club die Angelegenheit an die Stewards weiterleitet, wobei der Spieler solange gesperrt bleibt, bis die Stewards über den Vorgang entschieden haben. Falls der Antrag negativ entschieden wird, kann sich der Spieler an den DPV wenden.
f. Kein Spieler, der nicht DPV Mitglied ist, darf an DPV Turnieren teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im DPV setzt voraus, dass
i. der Spieler seinen Mitgliedschaftsbeitrag gezahlt hat und
ii. er in der offiziellen DPV Handicap Liste aufgeführt ist und ein Handicap vom DPV erhalten hat.
g. Kein Spieler darf mit der linken Hand spielen.
Anmerkung: Bitte auch die Regeln für Turniere beachten.
ielfeld ist 300 yards (ca. 270 m) lang und 200 yards (ca. 180 m) breit. Die Torpfosten, drei Meter hohe Stangen stehen 8 yards (ca. 7,20 m) auseinander. Eine obere Begrenzung gibt es nicht. Als Torerfolg wird jeder Ball gerechnet, der zwischen den Torpfosten oder den gedachten Verlängerungslinien der Pfosten – gleich in welcher Höhe - hindurchgeschlagen wird.


 

Mannschaften und Spieler

DAS SPIELFELD
Mannschaften und Spieler
a. Die Anzahl der Spieler ist auf beiden Seiten auf je 4 Spieler begrenzt. Mannschaft und Spieler müssen entsprechend qualifiziert sein, um an einem Turnier und Spiel teilnehmen zu können. Die Bedingungen für offizielle Turniere sind im Kapitel E und die Regeln für Spiele im Kapitel F zu finden.
b. Eine Mannschaft muss ein Anmeldeformular ausfüllen, um an einem Turnier teilnehmen zu können. Die Anmeldung sollte möglichst 3 Namen von Spielern enthalten, die dem mindest Handicap des Turniers entsprechen. Die Turnierleitung überprüft die Richtigkeit der Anmeldung. Eine Anmeldung kann noch bis zu 48 Stunden vor Spielbeginn geändert oder ergänzt werden, vorausgesetzt, dass die Turnierleitung zustimmt und den anderen Mannschaften Mitteilung gemacht wird. Danach wird eine Änderung der Meldung als Ersatzmeldung betrachtet.
c. Wird das Handicap eines Spielers nach der Nennung des Teams für ein Turnier während der Saison erhöht, kann die Mannschaft mit dem höheren Handicap an dem Turnier teilnehmen. Ausnahme: bei Ersatzspielern Ð siehe Anmerkung.
d. Ist eine Mannschaft bei einem Turnier gemeldet und die Auslosung bzw. der Spielplan bereits bekannt gegeben, kann die Meldung nicht mehr zurückgezogen werden, es sei denn, dass in außergewöhnlichen Umständen die Turnierleitung zustimmt. Die Rücknahme einer Nennung ohne Genehmigung der Turnierleitung ist unzulässig. Es wird vorgeschlagen, dass die Anmeldeformulare einen entsprechenden Hinweis enthalten. Bei Nichtbeachtung hat die Turnierleitung die Möglichkeit, einen diesbezüglichen Bericht an den DPV Disziplinarausschuss zu geben, und auch die Möglichkeit, das Team zu disqualifizieren.
e. Ein Spieler darf während des Spiels das Feld ohne Erlaubnis des Schiedsrichters nicht verlassen. Tut er es dennoch, wird er vom Schiedsrichter angezeigt. Der Spieler wird automatisch für einen Monat gesperrt. Die Sperre bezieht sich auf das Spiel- und Turniergeschehen des Clubs. Eine Ausnahme ist, wenn
i. der Spieler innerhalb von 24 Stunden eine schriftliche Erklärung abgibt, die von der Club- oder Turnierleitung akzeptiert wird.
ii. der Club die Angelegenheit an die Stewards weiterleitet, wobei der Spieler solange gesperrt bleibt, bis die Stewards über den Vorgang entschieden haben. Falls der Antrag negativ entschieden wird, kann sich der Spieler an den DPV wenden.
f. Kein Spieler, der nicht DPV Mitglied ist, darf an DPV Turnieren teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im DPV setzt voraus, dass
i. der Spieler seinen Mitgliedschaftsbeitrag gezahlt hat und
ii. er in der offiziellen DPV Handicap Liste aufgeführt ist und ein Handicap vom DPV erhalten hat.
g. Kein Spieler darf mit der linken Hand spielen.
Anmerkung: Bitte auch die Regeln für Turniere beachten.
ielfeld ist 300 yards (ca. 270 m) lang und 200 yards (ca. 180 m) breit. Die Torpfosten, drei Meter hohe Stangen stehen 8 yards (ca. 7,20 m) auseinander. Eine obere Begrenzung gibt es nicht. Als Torerfolg wird jeder Ball gerechnet, der zwischen den Torpfosten oder den gedachten Verlängerungslinien der Pfosten – gleich in welcher Höhe - hindurchgeschlagen wird.


 

Mannschaften und Spieler

DAS SPIELFELD
Mannschaften und Spieler
a. Die Anzahl der Spieler ist auf beiden Seiten auf je 4 Spieler begrenzt. Mannschaft und Spieler müssen entsprechend qualifiziert sein, um an einem Turnier und Spiel teilnehmen zu können. Die Bedingungen für offizielle Turniere sind im Kapitel E und die Regeln für Spiele im Kapitel F zu finden.
b. Eine Mannschaft muss ein Anmeldeformular ausfüllen, um an einem Turnier teilnehmen zu können. Die Anmeldung sollte möglichst 3 Namen von Spielern enthalten, die dem mindest Handicap des Turniers entsprechen. Die Turnierleitung überprüft die Richtigkeit der Anmeldung. Eine Anmeldung kann noch bis zu 48 Stunden vor Spielbeginn geändert oder ergänzt werden, vorausgesetzt, dass die Turnierleitung zustimmt und den anderen Mannschaften Mitteilung gemacht wird. Danach wird eine Änderung der Meldung als Ersatzmeldung betrachtet.
c. Wird das Handicap eines Spielers nach der Nennung des Teams für ein Turnier während der Saison erhöht, kann die Mannschaft mit dem höheren Handicap an dem Turnier teilnehmen. Ausnahme: bei Ersatzspielern Ð siehe Anmerkung.
d. Ist eine Mannschaft bei einem Turnier gemeldet und die Auslosung bzw. der Spielplan bereits bekannt gegeben, kann die Meldung nicht mehr zurückgezogen werden, es sei denn, dass in außergewöhnlichen Umständen die Turnierleitung zustimmt. Die Rücknahme einer Nennung ohne Genehmigung der Turnierleitung ist unzulässig. Es wird vorgeschlagen, dass die Anmeldeformulare einen entsprechenden Hinweis enthalten. Bei Nichtbeachtung hat die Turnierleitung die Möglichkeit, einen diesbezüglichen Bericht an den DPV Disziplinarausschuss zu geben, und auch die Möglichkeit, das Team zu disqualifizieren.
e. Ein Spieler darf während des Spiels das Feld ohne Erlaubnis des Schiedsrichters nicht verlassen. Tut er es dennoch, wird er vom Schiedsrichter angezeigt. Der Spieler wird automatisch für einen Monat gesperrt. Die Sperre bezieht sich auf das Spiel- und Turniergeschehen des Clubs. Eine Ausnahme ist, wenn
i. der Spieler innerhalb von 24 Stunden eine schriftliche Erklärung abgibt, die von der Club- oder Turnierleitung akzeptiert wird.
ii. der Club die Angelegenheit an die Stewards weiterleitet, wobei der Spieler solange gesperrt bleibt, bis die Stewards über den Vorgang entschieden haben. Falls der Antrag negativ entschieden wird, kann sich der Spieler an den DPV wenden.
f. Kein Spieler, der nicht DPV Mitglied ist, darf an DPV Turnieren teilnehmen. Eine Mitgliedschaft im DPV setzt voraus, dass
i. der Spieler seinen Mitgliedschaftsbeitrag gezahlt hat und
ii. er in der offiziellen DPV Handicap Liste aufgeführt ist und ein Handicap vom DPV erhalten hat.
g. Kein Spieler darf mit der linken Hand spielen.
Anmerkung: Bitte auch die Regeln für Turniere beachten.
ielfeld ist 300 yards (ca. 270 m) lang und 200 yards (ca. 180 m) breit. Die Torpfosten, drei Meter hohe Stangen stehen 8 yards (ca. 7,20 m) auseinander. Eine obere Begrenzung gibt es nicht. Als Torerfolg wird jeder Ball gerechnet, der zwischen den Torpfosten oder den gedachten Verlängerungslinien der Pfosten – gleich in welcher Höhe - hindurchgeschlagen wird.